Home » Der Schlüssel: Sprengstoff für das eigene Denken by Dagmar Kanne
Der Schlüssel: Sprengstoff für das eigene Denken Dagmar Kanne

Der Schlüssel: Sprengstoff für das eigene Denken

Dagmar Kanne

Published December 27th 2012
ISBN :
Paperback
180 pages
Enter answer

 About the Book 

Warum dieses Buchgeschrieben werden mussteUm mit einer bestimmten Kraft keinen Ärger zu bekommen, ich meine den Teufel, machen wir allen möglichen Unsinn. Denn seitdem wir von ihm gehört haben, gläubig oder nicht, machen wir ihn so ziemlich fürMoreWarum dieses Buchgeschrieben werden mussteUm mit einer bestimmten Kraft keinen Ärger zu bekommen, ich meine den Teufel, machen wir allen möglichen Unsinn. Denn seitdem wir von ihm gehört haben, gläubig oder nicht, machen wir ihn so ziemlich für alles verantwortlich, was wir mit der schönstenRegelmäßigkeit versemmeln. Es ist nicht die Schuld des Teufels, daß wir (im Kollektiv gesprochen) mit unserem Verhalten Gier, Neid, Haß und Gemeinheit, Niedertracht und Bosheit anziehen wie der Honigtopf die Fliegen.Es ist nicht die Schuld des Teufels, daß sich in unser aller Zusammenleben Unredlichkeit, Disloyalität, Unfreundlichkeit eingenistet haben. Nicht das alle so sind, um Himmels willen, nein. Aber es wird durchgewinkt, ertragen, insbesondere wenn die eigene Bezahlung stimmt oder wenn man vermeintlich glaubt, nicht im Visier desjenigen zu sein, von dem solcherlei ausgeht. Gaffende Passanten bei Überfällen, wo sichkeiner rührt, um wenigstens die Polizei zu rufen, sind hier die Spitze eines Eisbergs, der weit schlimmer ist als Vorfälle dieser Art, so grausam Sie auch sind. Denn was im Alltag an just genannten Energiequalitäten verspritzt wird, geht auf keine Kuhhaut.Wir haben mittlerweile eine Gesellschaft, in der das Gesundheitswesen desorientierte Ärzte aufweist, die den Beruf des Arztesweniger mit dem Zweck als mit Prestige verbinden. Unsere Justiz verdient den Namen lange schon nicht mehr. Nicht seit willkürliche Kindesentführungen, willkürliche Entmündigungen und Rechtsvertreter, die als Handlanger von Schwerstkriminellenfungieren, an der Tagesordnung sind.Bevor wir jetzt mit denen allen abrechnen wollen, tun wir besser daran, unsere Schwingungsverhältnisse in den Griff zu kriegen. Bevor es ein anderer tut.